Vom Tafelberg in die weite Wildnis - 17 Tage - Tourhighlights

Diese Tour vermittelt das Gefühl wie einst die Pioniere unterwegs zu sein. Erleben Sie Kapstadt, die grüne "Mutterstadt", von der aus die Besiedlung des südlichen Afrikas begann, die Zederberge mit den bis zu 7.000 Jahre alten Felsmalereien, die legendäre Kalahari Wüste mit Ihren roten Dünen und den größten Löwen. Weitere Highlights sind der Fischfluss Canyon, die höchsten Sanddünen der Welt im Sossusvlei, deutsche Kolonialbauten in Lüderitz und Windhoek, bekannt als die gemütlichste Metropole der Welt.

Vom Tafelberg in die weite Wildnis - 17 Tage - Reiseverlauf

Tag 1: Flug Deutschland - Kapstadt

Tag 2: Kapstadt - Stadtrundfahrt

Ankunft und Stadtrundfahrt durch Kapstadt. Anschließend Auffahrt mit dem ROTAIR auf den Tafelberg (wetterbeding, Fahrkarte nicht eingeschlossen). Letzte Station ist die V&A Waterfront. (2 Nächte) (A)

Tag 3: Kaphalbinsel - Kap der Guten Hoffnung

Eine kurvenreiche Küstenstraße(Chapman's Peak Drive) führt nach Hout Bay, einem kleinen Fischerdorf. Vorbei an Nordhoek und Kommetje geht zum Cape Point und dem Kap der Guten Hoffnung. In Simonstown Besuch der Brillenpinguine (Ca. 120 km) (F)

Tag 4: Kapstadt - Calvinia

Am frühen Morgen verlassen Sie Kapstadt und fahren durch die nördlichen Zederberge. Die Zederberge waren die Heimat der Ureinwohner Südafrikas, die sogenannten Koi-San. Viele Höhlenzeichnungen, die bis zu 10.000 Jahre alt sind, zeugen von dieser Besiedlung. Am Nachmittag erreichen Sie Calvinia. In dem kleinen Städtchen scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Gegründet wurde der entlegene Ort am Oorlogskloof Fluss bereits im Jahre 1847 nd war zunächst unter dem Namen "Hantam" bekannt, ein Khoi-Khoi Wort, das so viel bedeutet wie "Berg, wo die roten essbaren Blumen blühen". Nachdem man dort eine holländisch-reformierte Kirche gebaut hatte, bestand der erste Pfarrer jedoch darauf, den Ort Calvinia zu nennen, zu Ehren des Schweizer Reformators Johannes Calvin. Calvinia liegt am Fuße des Hantam Bergmassivs auf einer Höhe von 1.000 Metern über Meeresniveau. Die Vegetation entspricht im Wesentlichen der Karoo Flora, jedoch findet man auch Namaqualand und Fynbos Pflanzen. Ihre Unterkunft ist das Hantam Huis, ein nationales Monument aus dem Jahr 1854. Ein kurzer Spaziergang brignt Sie zum größten Briefkasten der Welt. (1 Nacht; Ca. 380 km) (F, M)

Tag 5: Calvinia - Augrabies Falls Nationalpark

Heutiges Ziel sind die Augrabies Falls, bei Upington. Upington entwickelte sich aus der hier im Jahre 1871 gegründeten Missionsstation, die heute ein kleines Heimatmuseum beherbergt. Inmitten trockener Halbwüstenlandschaft schuf man mit den Wassern des Oranje Flusses eine künstliche Oase. In der fruchtbaren Bewässerungslandschaft, die sich über 280 km als schmales Band am Fluss entlangzieht, wird neben Weizen und Gemüse vor allem Wein angebaut. Hier bildet der Orange River einen mächtigen Wasserfall (85 m), der mit seinem lautem "Getöse" dieser Gegend ihren Namen gibt. Faszinierend ist auch die Wüsten- und Flusslandschaft auf beiden Seiten des Orange Rivers. Ein Wanderpfad im Nationalpark führt Sie zum berühmten "Moon Rock", einer Mondlandschaft. Zwischen den rostbraunen Felsen wachsen die bis zu 400 Jahre alten Köcherbäume. Sie übernachten im Camp dieses wunderschönen Parks. (1 Nacht; Ca. 450 km) (F, M, A)

Tag 6: Augrabies Falls - Kgalagadi Transfrontier Park

Der Kgalagadi Transfrontier Park liegt zwischen Südafrika, Namibia und Botswana und ist einer der größten Nationalparks in Südafrika. Pirschfahrt per Expeditions-Truck. (2 Nächte; Ca. 360 km) (F, M, A)

Tag 7: Kgalagadi Transfrontier Park

Pirschfahrt per Expeditions-Truck. Der Park ist noch ein Geheimtipp. (Ca. 80 km) (F, M, A)

Tag 8: Kgalagadi Transfrontier Park - Keetmanshoop 

Sie überqueren die Grenzen zu Namibia. Bei Keetmanshoop besichtigen Sie den Köcherbaumwald, die fossilen Fundstätten sowie Giant's Playground. (1 Nacht; Ca. 290 km) (F, M)

Tag 9: Keetmanshoop - Fischfluss Canyon

Bewundern Sie vom Aussichtspunkt aus das bezaubernde Lichtspiel der Sonne mit den sich im Canyon befindenden Plateaus, Schluchten und dem sich in der Tiefe windenden Fischflusses. (1 Nacht; Ca. 160 km) (F, A)

Tag 10: Fischfluss Canyon - Lüderitz

Sie passieren die kleine Siedlung Aus und beobachten mit etwas Glück die dortigen Wildpferde. Ziel ist der Küstenort Lüderitz. (2 Nächte; Ca. 410 km) (F)

Tag 11: Lüderitz - Kolmanskop

Heute werden Sie die sogenannte "Geisterstadt" besichtigen. Im Jahre 1908 begann in Lürderitz der Diamantenrausch. Innerhalb von 2 Jahren entstand Kolmanskop in der kargen Sandwüste. (1 Nacht; Ca. 40 km) (F)

Tag 12: Lüderitz - Helmringhausen

Das Hotel Helmringhausen eignet sich bestens als Zwischenstopp. Dem Hotel gegenüber liegt ein kleines Roadhous mit Kaffeestube. (1 Nacht; Ca. 250 km) (F, M)

Tag 13: Helmringhausen - Namib Wüste

Eine wunderbare Strecke über ungeteerte Straßen bringt Sie entlang der Tsarisberge un dem wunderschönen Tsarishoogte Pass zur Namib Wüste. Farmwanderung auf der Farm Dabis. (2 Nächte; Ca. 280 km) (F, M, A)

Tag 14: Sossusvlei und Sesriem Canyon

Früh am Morgen starten Sie zu Ihrer Erkundung des Sossusvlei. Mit Allrad-Fahrzeugen fahren Sie direkt an die Dünen heran. Das Sossusvlei ist eine von mächtigen Sanddünen umschlossene Lehmsenke. Die Dünen erreichen teilweise Höhen von 300 Metern und gehören damit zu den Höchsten der Welt. Auf dem Rückweg besuchen Sie den Sesriem Canyon. Die 300 m tiefe Schlucht ist das Ergebnis eines langen Erosionsprozesses, in dessen Tiefe es fast immer Tümpel gibt. (Ca. 150 km) (F, A)

Tag 15: Namib Wüste - Windhoek

Nach dem Frühstück Fahrt nach Windhoek mit Orientierungsfahrt. Windhoek ist mit seinen rund 300.000 Einwohnern größte Stadt in Namibia und zugleich die Hauptstadt des Landes. Das schmucke Städtchen liegt auf 1.650 m Höhe malerisch in einem Talkessel. Der Baustil entspricht dem moderner Städte. Daneben findet man zahlreiche wilhelminische Bauwerke aus der deutschen Kolonialzeit. (1 Nacht; Ca. 320 km) (F, M)

Tag 16: Windhoek - Deutschland

Transfer zum Flughafen und Heimflug. (F)

Tag 17: Deutschland

Ankunft am gebuchten Flughafen.

Vom Tafelberg in die weite Wildnis

Vom Tafelberg in die weite Wildnis

Datum

Preis im Doppelzimmer

Preis im Einzelzimmer

Preis pro Person

Kapstadt - Windhoek

27.08.2015

3.095 EUR

3.495 EUR

30.10.2015

3.095 EUR

3.495 EUR

Windhoek - Kapstadt

11.09.2015

3.095 EUR

3.495 EUR

14.11.2015

3.095 EUR

3.495 EUR

Vom Tafelberg in die weite Wildnis - Zusatzoptionen

Zusatzleistungen

Lufthansa-Anschlussflüge
nach/von Frankfurt/M.

Ab/Bis Berlin, Bremen,
Dreseden, Düsseldorf,
Hamburg, Hannover,
Köln, Leipzig,
Nürnberg und Stuttgart

235 EUR

Ab/Bis Graz, Linz und Wien

339 EUR

Rail+Fly 2. Klasse
ab/bis Heimatbahnhof

62 EUR

Vom Tafelberg in die weite Wildnis 2015 - 17 Tage - Leistungen

Im Grundprogramm sind folgende Leistungen eingeschlossen:
(Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen, maximal 20 Personen)

> Flug mit South African Airways von Frankfurt/M. via Johannesburg nach Kapstadt und zurück ab Windhoek via Johannesburg

> Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren (Stand: 6/2014)

> Transfer inkl. Gepäckbeförderung

> 14 Nächte in landestypischen Hotels, Lodges und Camps der Mittelklasse in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC

> Mahlzeiten lt. Reiseverlauf: F=14x Frühstück; M=8x Picknick Mittagessen; A=7x Abendessen (teilweise als Braai = Barbecue in der freien Natur)

> Rundreise lt. Reiseverlauf im Expeditions - Truck mit Kühlanlage

> Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder

> Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung (bei 10 bis 15  Personen gleichzeitig der Fahrer)

> Informationsmaterial und Reiseführer

Nicht eingeschlossene Leistungen:

> Getränke und Trinkgelder

> Persönliche Ausgaben

DIE GUTE TAT

Mit jeder Buchung unterstützen Sie mit 100 Rand das Gemeindezentrum "Themba Labantu" in dem Township Philippi bei Kapstadt!

Reiseveranstalter

DER Touristik Frankfurt GmbH & Co.