Die Gardenroute (The Garden Route) - Tourhighlights

Sie verlassen die Mother City Kapstadt und begeben sich in die südafrikanische Weinregion Stellenbosch. Hier lernen Sie die besten südafrikanischen Weine kennen und besuchen eine Gepardenaufzuchtstation. Ihre Abenteuerreise geht weiter in die Straußenhochburg Oudtshoorn und zu den weltberühmten Cango Caves. Auf der anderen Seite der Outeniqua Mountains besuchen Sie das Küstenstädtchen Knysna und den Tsitsikamma Nationalpark. Hier haben Sie die Möglichkeit zum welthöchsten Bungee Jumping an der Bloukransbrücke. Am Ende Ihrer Tour gehen Sie im Addo Elephant Park auf Safari bevor Sie in der Hafenstadt Port Elizabeth ankommen.

Die Gardenroute (The Garden Route) - Tourverlauf

TAG 1 STELLENBOSCH WEIN ROUTE/SWELLENDAM

Nach einem kurzen Briefing verlassen wir Kapstadt und fahren ins nahe gelegende Stellenbosch. Unterwegs nehmen wir an einer Weinprobe teil. Wir besuchen auch ein Projekt zur Aufzucht von Leoparden und bewundern diese wunderschönen Tiere. Wir verbringen die erste Nacht in Swellendam.

TAG 2 OUDTSHOORN

Heute besichtigen wir die Cango Caves. Die Cango Caves sind besonders beeindruckende Kalksteinhöhlen mit atemberaubenden Formationen. Stalagmiten oder Stalagtiten? Kennen Sie den Unterschied? Nachmittags haben wir die Möglichkeit eine Straussenfarm zu besuchen, bevor wir unser Camp in Oudtshoorn errichten.
Optionale Aktivitäten: Straussenfarm.

TAG 3 KNYSNA/ PLETTENBERG BAY

Die Garden Route ist eine von Südafrikas landschaftlich reizvollsten Reisestrecken. Halten Sie Ausschau nach Walen und Delfinen, wenn wir durch Mossel Bay in Richtung unseres Camps in der Nähe des hübschen Küstendorfes Knysna fahren. 
Optionale Aktivitäten: Kanufahren, Wandern, Knysna Elephant Park, Lagunenfahrt

TAG 4/5 BLOUKRANS UND TSITSIKAMMA NATIONALPARK

Eines von Südafrikas bestgehüteten Geheimnissen ist der Tsitsikamma Nationalpark. Dank seiner außergewöhnlichen Wanderwege (einschließlich des bekannten Otter Trail) und überwältigenden Küstenszenerie ist Tsitsikamma ein Ort der zum Wiederkehren einlädt. Außerdem haben Sie die Möglichkeit für einen welthöchsten Bungee Sprung von der nahegelegenen Bloukrans Brücke (bei 212m).
Optionale Aktivitäten: Bungee Sprung (der höchste der Welt), Treetop Canopy Tour, Wandern.

TAG 6 ADDO ELEPHANT NATIONALPARK

Wir setzen unsere Reise zum Ostkap fort, wir betreten den Addo Elephant Nationalpark, der das Zuhause für viele von Afrikas größten Wildtieren bildet. Unser Truck ermöglicht uns einen erhöhten Blick während unserer Safari, besonders wichtig für die Fotofreunde unter uns.

TAG 7 PORT ELIZABETH

Nach einer morgendlichen Safari sagen wir den Elefanten Lebewohl und fahren nach Süden in Richtung Sunshine Coast. Sie werden am Flughafen von Port Elizabeth abgesetzt, wo Ihre Tour endet.
Route: Addo nachPort Elizabeth. ± 300km
Reisezeit: ± 2hrs

Tourmap Die Gardenroute

Die Garden Route, 7 Tage

Unterbringung:

Doppel-/Zweibettzimmer

Max. Teilnehmer:

18

Kleingruppe:

12

Anzahl Crew:

3

Fahrzeug Typ:

Adventure Truck

Dauer:

7 Tage, 6 Nächte

Verpflegung:

F x 6, M x 4, A x 4

Abfahrtsort: 

Kapstadt

Ankunftsort:

Port Elizabeth

NACP Die Garten Route 7 Tage Lodgetour 2016

Preis pro Person:

EUR 820

Aktivitätenpackage:

EUR 55

Einzelzimmerzuschlag:

EUR 85

Kleingruppe:

Preis pro Person:

EUR 1075

Aktivitätenpackage:

EUR 55

Einzelzimmerzuschlag: 

EUR 85

Tourübersicht Die Garden Route

Tourhighlights:

Kapstadt-Klein Karoo-Cango Höhlen- Garden Route-Bloukrans Bungeespringen-Addo Elephant NP-Port Elizabeth

bereiste Länder: SÜDAFRIKA

Aktivitätenpaket Die Garden Route 2016

Aktivitätenpaket im Reiseverlauf integriert:

  • Kulturreise nach Kapstadt
  • Käse & Weinprobe
  • Grundtour in die Cango Höhlen

N(A)CP Die Garten Route 7 Tage Lodgetour 2016

Abkürzungen:

K=Kleingruppe

G=garantierte Tour

D=deutschsprachig

Code:

Von/Bis

N(A)CP1626

01.01.-07.01.2016; G/D

N(A)CP1630

15.01.-21.01.2016; K

N(A)CP1634

29.01.-04.02-2016; G

N(A)CP1638

12.02.-18.02.2016

N(A)CP1642

26.02.-03.03.2016; G/D

N(A)CP1646

11.03.-17.03.2016

N(A)CP1650

25.03.-31.03.2016; K/G

N(A)CP1654

08.04.-14.04.2016

N(A)CP1658

22.04.-28.04.2016; G/D

N(A)CP1662

06.05.-12.05.2016

N(A)CP1666

20.05.-26.05.2016; G

N(A)CP1670

03.06.-09.06.2016; K

N(A)CP1674

17.06.-23.06.2016; G/D

N(A)CP1678

01.07.-07.07.2016

N(A)CP1682

15.07.-21.07.2016; G

N(A)CP1686

29.07.-04.08.2016

N(A)CP1690

12.08.-18.08.2016; K/G/D

N(A)CP1694

26.08.-01.09.2016

N(A)CP1698

09.09.-15.09.2016; G

N(A)CP1702

23.09.-29.09.2016

N(A)CP1706

07.10.-13.10.2016; G/D

N(A)CP1710

21.10.-27.10.2016; K

N(A)CP1714

04.11.-10.11.2016; G

N(A)CP1718

18.11.-24.11.2016

N(A)CP1722

02.12-08.12.2016; G/D

N(A)CP1726

16.12-22.12.2016

N(A)CP1730

30.12.-05.01.2017; K/G